Kurz­bio­gra­fie – Niklaus von Flüe

Bis heu­te berührt und bewegt Niklaus von Flüe (1417–1487) Men­schen im Inner­sten. Gebo­ren auf dem Flüeli (Obwal­den) hei­ra­tet er um 1447 Doro­thee Wyss. Sie haben fünf Töch­ter und fünf Söh­ne.

2. Ltestes Bild Bk Geschnitten

Niklaus von Flüe – Bru­der Klaus

Nach einem erfolg­rei­chen Leben in Beruf, Fami­lie und Gesell­schaft zieht er 1467 im Alter von 50 Jah­ren mit dem Ein­ver­ständ­nis sei­ner Frau und der älte­sten Söh­ne als Pil­ger fort. Bereits bei Lies­tal (Basel­land) kehrt er um und lässt sich als Ein­sied­ler im Ranft nie­der. Dort lebt er 20 Jah­re, betet, fastet und denkt nach.

Mehr und mehr rei­sen rat­su­chen­de Men­schen aus nah und fern her­bei und las­sen sich von Bru­der Klaus, wie er nun genannt wird, bera­ten und stär­ken. Er steht für tief­grei­fen­de Wer­te, für ech­te Begeg­nun­gen und per­sön­li­che Beschei­den­heit. Als Frie­dens­hei­li­ger wird er heu­te welt­weit ver­ehrt.

Am 21. März 1487 stirbt Bru­der Klaus und wird in der Pfarr­kir­che Sach­seln bei­gesetzt. 1947 wird er hei­lig­ge­spro­chen. Wir fei­ern sein Fest am 25. Sep­tem­ber.

0

Beginnen Sie mit der Eingabe und drücken Sie Enter, um zu suchen

X