Der Bruderklausenweg

Der Bruderklausenweg führt entlang des Jakobswegs von Stans nach Flüeli-Ranft.

Der Fussweg zwischen dem Hauptort von Nidwalden und dem Ranft wurde 1981 zum 500. Gedenken an das «Stanser Verkommnis» von 1481 eröffnet. Wanderer und Pilgernde folgen den Spuren des Stanser Pfarrers Heimo Amgrund in den Ranft. Eben diesen Weg, ritt der Stanser Pfarrer in der Nacht vom 21. auf den 22. Dezember 1481 um sich mit Bruder Klaus zu beraten. Pfarrer Amgrund überbrachte der Tagsatzung in Stans eilends den Rat des Ranft Eremiten und erreichte die Einigung zwischen den zerstrittenen Eidgenossen.

Zum Gedenkjahr 2017 «600 Jahre Niklaus von Flüe» wurde der Bruderklausenweg erneuert. Er ist mit gelben Wegweisern und dem Radbild sowie grünen Routenfeldern von Schweiz Mobil Nr. 571 beschildert.

Wegstrecke: 20 Km / Aufstieg: 800 m / Abstieg: 780 m / Wanderzeit ca. 5 ½ Std.

Zusatzinformationen

Routenbeschrieb Bruderklausenweg

Besinnungsweg Ennetmoos

Die Pfarrei Ennetmoos hat zum Gedenkjahr 2017 eine Installation auf dem Bruderklausenweg verwirklicht. Auf dem Gemeindegebiet von Ennetmoos (zwischen Stans und Kerns) laden sechs Impulstafeln zum Nachdenken über das Leben und Wirken von Niklaus von Flüe die Bedeutung für uns heute ein. Themen: Wertvorstellungen, Visionen, Stille, Berufung, Ratgeber, Bruder Klaus Gebet.

Nähere Informationen

0

Suchbegriff eingeben und mit ENTER Suchvorgang starten

X